Bittersalz als Abführmittel

Auch Bittersalz hat eine abführende Wirkung. Die Einnahme ist nicht immer sehr angenehm, da es seinem Namen alle Ehre macht und tatsächlich einen sehr bitteren Geschmack besitzt.

Füllen Sie zwei normale Trinkgläser mit lauwarmen Wasser. Nehmen Sie einen Teelöffel und füllen Sie diesen mit Bittersalz auf, bis dieses leicht gehäuft ist. Rühren Sie das Bittersalz in eines der Gläser, bis es vollständig aufgelöst ist. Trinken Sie das Glas anschließend in einem Zug auf.

Geschmacklich ist das Bittersalz wie der Name schon sagt, sehr bitter. Dafür haben Sie das zweite Glas Wasser. Trinken Sie dieses nach dem ersten Glas und vertreiben Sie somit den bitteren Geschmack aus Ihrem Mund.

Nach der Einnahme sollten Sie sich unbedingt in der Nähe eines WCs aufhalten. Zwei bis drei Stunden Später werden Sie einen starken Stuhlgang haben, der den Darm fast vollständig entleert.

Zusätzlich zu der Darmentleerung mit Bittersalz sollten Sie einen Einlauf machen um den Darm wirklich vollständig zu leeren. Je gründlicher Sie dabei vorgehen, desto leichter wird Ihnen das Heilfasten fallen.

zurück zurück zu: vorherige Seite | Heilfasten - Hilfsmittel